Startseite        Salon & Praxis Gärtner         Galerie         Projekte         Über Mich         Buchprojekte         Impressum

Zurück

Artikel zur Ausstellung in der Werlseestraße 37 - 39

„Vom Kopf direkt auf die Leinwand“ – der Zwang zu Malen

 

 

Am 22. November um 15:30 Uhr wird im Foyer / Haus 2 eine Ausstellung mit Ölbildern von Elke Ostermaier eröffnet. So lebendig wie die Person, so könnte auch diese Veranstaltung werden.

 

Die 1968 Geborene beschreibt sich als künstlerisch-kreativen Menschen, die schon von Kindheit an gern gemalt hat. Äußere Umstände führten zu einer Malpause, die etliche Jahre anhielt – doch nun, seit gut einem Jahr genießt sie ihre wiedergefundene Schaffenskraft.

 

Es kann passieren, dass – während sie auf den Bus wartet – Ihr eine Bildidee in den Kopf schießt, die sie umgehend auf die Leinwand bringen muss. Sie liebt den Ausspruch des französischen Maler Paul Gaugin, der sagte: „Ich kann eigentlich nicht malen, aber auch nicht damit aufhören.“ Sie, die nie eine Kunstschule besucht hat, setzt sich mit Leidenschaft für das Malen ein. „Ich fühle mich einfach ausgeglichen, entspannt und vergesse den Alltag, wenn ich male“, sagte sie. Ihr Glück ist, dass sie mit großer Tüchtigkeit und Anerkennung einen Kosmetik- Fußpflegesalon in Karlshorst betreibt, der ihr wirtschaftliche Basis für dieses schöne Hobby bereitet. Sie liebt den direkten Kontakt zu Menschen, hat besonders ihre älteren Kunden ins Herz geschlossen und mag ihren großen Freundeskreis.

 

Allein unterwegs zu sein, bereitet ihr Vergnügen – so war sie im Oktober eine ganze wunderbare Woche lang in Rom zum Internationalen Kongress für Podologie und genoss es, Kollegen aus aller Welt zu treffen.

 

Wir freuen uns auf den Freitagnachmittag und hoffen, dass jetzt viele Bewohner und Bewohnerinnen angezogen sind, Elke Ostermaier persönlich zu begegnen.

Sie wird musikalische Freunde mitbringen und wir werden dafür sorgen, das sich alle wohlfühlen. So werden sich bestimmt interessante Gespräche bei Kaffe und Kuchen ergeben und vielleicht entlocken wir ihr sogar noch Kostproben ihres anderen Hobbys: sie schreibt gerade an ihrem 3. Buch.

 

 

Willkommen